Heizen – aber bitte ohne Elektrosmog

November 30, 2018 Exenberger Markus
Einheizen ist einer unserer Grundbedürfnisse. Wohlige Wärme, wenn es draußen stürmt, schneit und frostet. Noch schnell mal eben einen heißen Tee holen und los geht´s.
Wenn dieser Beitrag zu komplex erscheint, was ich vollkommen verstehe, dann ruf mich einfach an.

Video: Elektro-smog-arme Lehm Infrarot Heizung

Im Amazon gibt es Module um 100 Euro, was ist der Unterschied?

. Elektro-smog-arm - sich in der Nähe dauerhaft aufzuhalten ist also bei meinen möglich (Details siehe unten)
. Abmessungen, Leistung in Watt, Oberfläche (Lehm oder Kalk) und Farbe - alles frei wählbar
Gebaut mit ökologischen Materialien
. Bessere Abstrahlcharakteristik durch den Lehm gegenüber glatten Oberflächen 

Die Vorteile einer Strahlungswärme gegenüber Konvektion sind:

. Strahlung erwärmt den Körper und weniger die Luft, daher ist es nicht an der Decke warm und am Boden kühl, sondern gleichmäßiger temperiert.
. Die Luft wird bei Heizkörpern derart erwärmt, so dass Wärmewalzen im Raum den Staub und deren (möglicherweise schadstoffhaltigen) Inhaltsstoffe ständig verwirbeln. Das hat zur Folge dass wir diesen Staub einatmen. Je unökologischer nun ein Wohnraum gebaut und gestaltet wurde (Kunstfaser, Teppiche, Pressspanmöbel uvm), umso mehr Schadstoffe atmen wir permanent ein.
. Das Wohlgefühl ist bei niedriger Temperatur höher als wenn die Luft erwärmt wird. Bei gleicher relativer Luftfeuchte führt höhere Raumtemperatur kann sich leichter Schimmel bilden, weil die Bauteile nicht so kühl sein müssen, dass Kondenswasser an ihnen ausfällt.

Was haben die Sonne und der Kachelofen gemeinsam? Durch ihre Strahlung erwärmen sie den Körper und nur wenig die Luft. Und diesen Effekt kann man nachbauen.Die angenehmste Wärme erzeugt nach der Sonne ein Kachelofen, eine Wand- oder Fußbodenheizung. Mein Infrarot Lehm Element hat den gleichen Effekt wie ein Kachelofen, allerdings ohne mit Holz einheizen zu müssen. Zudem kann die Temperatur mittels Thermostat automatisch gesteuert werden. Überdies reguliert der Lehm die Luftfeuchtigkeit, absorbiert Schall, Gerüche und kann sogar Schadstoffe binden - allerdings wirken sich diese Vorteile eher erst bei einer Wandlehmheizung aus, weil aufgrund der Fläche viel mehr Masse an Lehm eingebracht wird.

Konkrete Vorgangsweise bei Interesse an meinen Modulen

. Ich muss bei der Planung über den zu beheizenden Wohnraum Bescheid wissen: Welche Heizung ist noch im Einsatz (zb Holzofen), soll punktuell zugeheizt werden oder handelt es sich um eine Alleinheizung? Welche Dämmung, welcher Wandaufbau? Welche Abmessungen haben die Räume? WMit einem Wort eine Heizwärmebedarfsrechnung.
. Welche Abmessungen sind gewünscht (zb hoch und schmal oder quadratisch etc) und soll die Temperatur über einen Thermostat gesteuert werden?
. Wer übernimmt die Lieferung, Montage vorort und den Anschluss an elektrische Leitungen?
. Aufgrund dieser Kenntnisse kann ich ein Angebot erstellen.
. Lieferzeit etwa 3-4 Wochen, die Trocknung von Lehm erfordert Zeit.

 

Was ist Elektrosmog überhaupt?

Elektro[smog] ist ein Sammelbegriff und beschreibt unsichtbare elektrische, magnetische und elektromagnetische Felder, welche vielfältige, unerwünschte biologische Wirkungen auf Körper und Geist haben können. Ich empfehle an dieser Stelle, sich in umfassende unabhängige Studien und Berichte zu diesem Thema einzulesen. Zusammengefasst, es können folgende Auswirkungen auftreten: Schlaflosigkeit, Hormonstörungen, Mattheitsgefühl, Schwindel, Kopfschmerzen, das Gefühl, dass der Körper nicht zur Ruhe kommt, Anspannung, Unfruchtbarkeit und vieles mehr. Übliche Infrarot Heizungen strahlen im Betrieb ein hohes magnetisches Feld, welches aus baubiologischer Sich erst ab einem Abstand von etwa zwei Metern zumutbar ist. Oft kann oder will dieser Abstand nicht eingehalten werden, daher rate ich zu möglichst elektrosmogarmen Heizungen.Durch einen anderen technischen Aufbau haben meine Lehm Infrarotheizungen einen viel geringeren Anteil an magnetischem Feld - ab etwa 15cm Abstand zum Modul ist dies nicht oder kaum mehr messbar. Dies wird bei der Montage gemessen und dokumentiert. Die nachträgliche Überprüfung kann mittels jedem handelsüblichen Niederfrequenz (elektrisches und magnetisches Feld) Messgerät erfolgen. 

Warum habe ich ein solches Modul entwickelt?

Der baubiologische Richtwert liegt bei 20nT (nano Tesla) magnetische Feldstärke. Gemessen habe ich bei üblichen IR Modulen aber 600-2500nT je nach Abstand. Weiters wollte ich keinen Kunststoff sondern ökologische Materialien, welche auch noch andere Vorteile für den Innenraum haben. Beispielsweise reguliert Lehm die relative Luftfeuchtigkeit, absorbiert Gerüche und Schadstoffe in der Luft. In einem Abstand von 0 cm messe ich hingegen bei meinem 500 Watt Modul 138nT und in einem Abstand von 10cm 17nT, welches ich mit gutem Gewissen als durchaus "elektrosmog arm" bezeichnen kann. Was ich aber auch nicht wegzaubern kann ist das elektrische Feld, welches sich auch um Steckdosen bildet, wo kein Verbraucher angeschlossen ist. Es reicht, wenn Spannung anliegt. Dieses Feld kann nur mittels Schirmung und ev geschirmten Leitungen in der Wand minimiert werden. Übrigens die Werbemethode "elektrosmog freies Infrarot Modul" ist irreführend und ist eigentlich rechtlich als Betrug zu bezeichnen. Daher bezeichne ich meine Module bewusst nicht als elektrosmogfrei.